Abnehmen ohne Sport

Abnehmen ohne Sport

Dieser Ratgeber erläutert das Thema Abnehmen ohne Sport. Sie erfahren wie Sie ohne Sport abnehmen und worauf Sie unbedingt aus gesundheitlicher Sicht achten müssen.

  • Abnehmen ohne Sport: Gefahr oder Chance für Ihre Figur?
  • Wie Sie ohne Sport und dennoch gesund abenehmen.
  • Was Sie unbedingt beachten müssen.

Gesund abnehmen ohne Sport ist möglich, wenn Sie  die nachfolgenden Regeln beachten.

Sie kennen sicher eine der folgenden Situationen:
Der Sommer naht, ihr Urlaub ist gebucht, aber von der Bikinifigur sind Sie noch weit entfernt?
Zu Neujahr haben Sie sich wieder einmal vorgenommen abzunehmen, wissen aber nicht wie?
Ihre Freundin ist berufstätig, schmeißt den Haushalt, erzieht die Kinder und ist dazu noch gertenschlank?

Bestimmt hat man Ihnen schon einmal gesagt, dass Sie nur Sport machen und weniger essen müssen und schon nehmen Sie ab. Sport ist aber nicht Ihr Ding, Sie haben neben Beruf und Alltagsverpflichtungen keine Zeit fürs Fitnessstudio oder Sie können durch eine Verletzung keinen Sport machen. Dann also eine Diät. Wer schon verschiedene Diäten hinter sich hat, der weiß: Heißhungerattacken und der Jojo-Effekt lassen nicht lange auf sich warten und Sie haben das abgenommene Gewicht genauso schnell wieder auf den Hüften, wie Sie es verloren haben.

Die gute Nachricht ist: Abnehmen ohne Sport und ungesunde Diäten ist möglich!
Viele Menschen werden im Alltag immer mehr gefordert und über die Jahre sammelt sich das ein oder andere Kilo zu viel an. Das ist kein Grund zum Verzweifeln! Abnehmen ohne Sport ist leichter als Sie denken und förderlich für Ihre Gesundheit, wenn Sie die folgenden Dinge beachten.

Wie funktioniert Abnehmen?Wie funktioniert Abnehmen?

Zunächst sollten Sie wissen, wie das Abnehmen überhaupt funktioniert. Unser Körper benötigt jeden Tag eine gewisse Menge Energie, um zu funktionieren. Dabei unterscheidet man den Grundumsatz und den Leistungsumsatz. Der Grundumsatz gibt an, wie viele Kalorien Ihr Körper im Ruhezustand benötigt, um alle lebenswichtigen Funktionen (Atmung, Organe, Stoffwechsel,…) zu erhalten. Hinzu kommen alle Kalorien, die Sie durch eine Tätigkeit verbrauchen – das kann Bewegung sein, aber auch die Arbeit am PC erfordert Energie. Der Gesamtumsatz beträgt bei Frauen in der Regel ca. 1800-2000 Kcal pro Tag und bei Männern etwa 2500 Kcal. Verschiedene Faktoren haben Auswirkungen auf Ihren Energiebedarf: Ihr Alter, Ihr Gewicht, Ihre berufliche Tätigkeit, usw.
Nehmen Sie nun täglich so viel Energie zu sich, wie Ihr Körper benötigt, halten Sie Ihr Gewicht. Sobald Sie dafür sorgen, dass Ihr Körper mehr Energie verbraucht, als Sie aufnehmen, nehmen Sie ab. Viele Menschen glauben, dass Sie dieses Defizit erreichen, indem sie einfach weniger oder fast nichts mehr essen. Zuerst nehmen sie damit viel und schnell ab, doch die Kilos kehren genauso schnell wieder zurück.

Warum ist das so?

Bekommt der Körper lange zu wenig Energie, schaltet er in den ,,Hungerstoffwechsel“. Das heißt, er senkt seinen täglichen Energiebedarf und kommt dann mit weniger Energie aus als vorher. Sobald Sie nach der Diät wieder mehr essen, lagern sich die überschüssigen Kalorien direkt in Form von Fett ein. Das ist der sogenannte Jojo-Effekt. In der Vergangenheit war dieser Mechanismus sehr wichtig, um bei einer Hungersnot nicht zu verhungern und möglichst lange mit wenig Essen auszukommen. Beim Abnehmen ist ein verlangsamter Stoffwechsel jedoch kontraproduktiv!
Sie können ein Kaloriendefizit natürlich auch mit Sport erreichen. Dazu benötigen Sie aber Zeit, Motivation und viel Durchhaltevermögen. Hören Sie eines Tages mit dem Sport auf, besteht die Gefahr, wieder zuzunehmen. Sie können es aber auch ohne Fitnessstudio schaffen!

Abnehmen ohne Sport: Nicht weniger sondern richtig essen

Abnehmen ohne Sport - Richtig essenSie haben gesehen, dass es sich nicht lohnt, durch weniger Essen ein Kaloriendefizit zu erzeugen. Der Körper reagiert darauf und fährt den Stoffwechsel herunter. Es geht nicht um weniger, sondern darum WAS Sie essen. Beim Abnehmen ohne Sport ist es wichtig, die Körperfettverbrennung mit wenig Aufwand anzuregen.

Unser Körper benötigt zum Funktionieren Kohlenhydrate. Sie sind in Form von Glukose (Einfachzucker) vorhanden und unser Gehirn, Immunsystem und unsere Muskeln sind darauf angewiesen. Sind keine Kohlenhydrate verfügbar, bedient sich der Körper an seinem Fettspeicher und Sie nehmen ab. Lassen Sie Kohlenhydrate aber ganz weg, wie es viele Diätkonzepte predigen, wird Ihr Körper mit Heißhungerattacken reagieren. Es geht also darum, Kohlenhydrate intelligent in die Ernährung einzubauen.

So bauen Sie Kohlenhydrate richtig in Ihre Ernährung ein

gesunde-ernährung-am-morgenMorgens ist der Moment, in dem Sie ihren Kohlenhydratspeicher ohne schlechtes Gewissen für den Tag füllen können. Nehmen Sie dazu ,,gute“ Kohlenhydrate, zum Beispiel in Form von Obst zu sich. So könnten Sie sich einen zuckerarmen Naturjoghurt mit Früchten und Haferflocken zubereiten. Kombinieren Sie die Kohlenhydrate mit gesunden Fetten, wie sie in Avocados und Leinsamen zu finden sind. Unbedingt vermeiden sollten Sie (über den ganzen Tag) isolierte Kohlenhydrate. Dazu zählen Weizenmehl, weißer Industriezucker und Alkohol. Sie sind in vielen verarbeiteten Produkten versteckt: Weizenmehl ist in vielen hellen Brotsorten, wie Toastbrot, und vielen Konserven ist Zucker zugesetzt. Diese Kohlenhydrate stellen schnelle Energie zur Verfügung, allerdings haben Sie auch schnell wieder Hunger und essen dadurch eventuell über Ihrem Bedarf.

Nach einem ausgewogenen Frühstück mit guten Kohlenhydraten reduzieren Sie mittags die Kohlenhydratmenge und essen dafür mehr Eiweiß, gute Fette und Ballaststoffe. Ballaststoffe sind in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Gemüse enthalten. Reich an Eiweiß sind magerer Fisch und Geflügel. Nehmen Sie genügend Eiweiß zu sich, hat das den Vorteil, dass Sie schneller und länger satt sind, als mit einem kohlenhydratreichen Fertigprodukt wie einer Pizza.

Abends gehen Sie ähnlich vor wie mittags, nehmen aber nur sehr wenig bis keine Kohlenhydrate zu sich. Eine Extraportion Gemüse, Eiweiß und Ballaststoffe sättigen Sie für die Nacht.

Ernähren Sie sich wie beschrieben, haben Sie gleich mehrere positive Effekte: Sie essen sich satt und verhindern, dass Ihr Stoffwechsel einschläft (Jojo-Effekt!). Dadurch, dass Sie morgens gesunde Kohlenhydrate zu sich nehmen, beugen Sie Heißhungerattacken und Mangelerscheinungen vor. Gleichzeitig gibt es aber Phasen in Ihrem Tagesablauf, in denen der Kohlenhydratspeicher leer ist. Man bezeichnet sie als ketogene Phasen: In dieser Zeit bedient sich Ihr Körper an vorhandenen Reserven und die Fettverbrennung läuft auf Hochtouren. Die ketogene Ernährungsweise ist auch bei Sportlern sehr beliebt.

Abnehmen ohne Sport = Abnehmen ohne Bewegung?

Achten Sie auf Ihre Ernährung und Ihre Kohlenhydratzufuhr, ist schon ein großer Schritt Richtung Wunschgewicht gemacht. Viele klassische Diäten ohne Sport bringen ein Problem mit sich: Der Körper zapft nicht die vorhandenen Fettreserven an, sondern bedient sich an den Muskeln. Statt Fett verlieren Sie Muskelmasse und schaden Ihrer Gesundheit. Um diesem Effekt entgegenzuwirken, gehen viele Menschen ins Fitnessstudio und machen intensives Training zum Erhalt der Muskeln. Es geht aber auch anders!

Wichtig!

Abnehmen ohne Sport – Gefahr für Ihre Gesundheit?

Ihre GesundheitSie sollten unbedingt darauf achten, genügend Eiweiß aufzunehmen. Eiweiß wird zum Muskelaufbau benötigt. Diesen Punkt decken Sie mit Ihrer Ernährung bereits ab. Abnehmen ohne Sport ist auf gesunde Weise möglich, allerdings sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass ein kompletter Verzicht auf Bewegung unangenehme Folgen und Gefahren birgt. Sie werden einen Muskelabbau nicht verhindern können, wenn Sie sich überhaupt nicht bewegen. Das hat nicht nur Auswirkungen auf Ihre Figur, sondern auch auf Ihre Gesundheit. Nicht nur die sichtbaren Muskeln, sondern auch der Herzmuskel baut ab. Eine Herzmuskelschwäche oder Herzinsuffizienz äußert sich dadurch, dass das Herz nicht mehr genug sauerstoffreiches Blut zu den Organen pumpen kann. Die Organe und die Muskeln sind in Ihrer Arbeit beeinträchtigt. Diese und ähnliche Erkrankungen gilt es zu vermeiden!

Nachfolgend erfahren Sie wie Sie gesund ohne Risiken auch ohne Sport abnehmen können.


Gesund Abnehmen ohne Sport: Leichte Bewegungseinheiten

Leichte Bewegung ist kein SportDie Lösung, um den Gefahren beim Abnehmen ohne Sport vorzubeugen, besteht in leichten und kurzen Bewegungseinheiten. Diese kann jeder einfach in seinen Alltag integrieren. So können Sie leichte Übungen vor dem Fernseher ausführen oder einen Spaziergang machen. Machen Sie lieber morgens und/oder abends zehn Minuten leichte Übungen als sich vorzunehmen, drei Mal die Woche für zwei Stunden ins Fitnessstudio zu gehen.
Ist auch für einen Spaziergang die Zeit einmal knapp, können Sie für mehr Bewegung am Arbeitsplatz oder im Haushalt sorgen:

  • Nehmen die Treppe statt des Aufzugs
  • Parken Sie das Auto etwas weiter weg oder nehmen Sie das Fahrrad
  • Rufen Sie Kollegen nicht an, sondern laufen Sie zu ihrem Büro
  • Spazieren Sie eine kleine Runde nach dem Essen in der Mittagspause
  • Erledigen Sie den Einkauf zu Fuß
  • Erledigen Sie Arbeiten im Haushalt in einem gewissen Tempo
  • Staubsaugen, Rasenmähen und Spülen verbrauchen ordentlich Energie!

Prinzipiell gilt: Alles, was für Bewegung sorgt, ist gut! Es muss nicht unbedingt Sport sein.

Abnehmen ohne Sport: Auf einen Blick

Sie wissen nun, dass sie gesund und ohne Jojo-Effekt, Heißhunger und ohne Fitnessstudio abnehmen können. Sie haben gelernt, wie das Abnehmen im Körper abläuft und dass es nicht auf die Menge, sondern auf die richtigen Nahrungsmittel ankommt. Dabei brauchen Sie nicht zu hungern oder aufwändige Pläne einzuhalten: Wenig gesunde Kohlenhydrate und viel Eiweiß kurbeln die Fettverbrennung an. Sorgen Sie für kurze und leichte Bewegungseinheiten im Alltag, um keine Muskeln zu verlieren. Ein abschließender Tipp: Schlafen Sie ausreichend! So verlängern Sie die ketogene Phase(Fettabbau!) und ausgeschlafen haben Sie weniger Hunger. Es heißt nicht umsonst Schönheitsschlaf.

Mit diesen Tipps kann beim Abnehmen ohne Sport nichts mehr schiefgehen!

5 Kommentare
  1. MaryLou
    MaryLou says:

    Hallo, finde gut dass ihr auf die Gefahr beim abnehmen ohne sport eingeht, was viele leider nicht wissen und sich damit keinen Gefallen tun. Danke

    Antworten
  2. Sandra
    Sandra says:

    Endlich mal jemand der mit dem Mythos abnehmen ohne sport aufräumt. Gesund abnehmen kann man nur mit sport oder eben wie hier erwähnt mit leichten bewegungen, weil sonst die Muskulatur abgebaut wird. Neu war allerdings für mich dass auch die Herzmuskulatur darunter leiden kann, wenn man ganz ohne bewegung abnehmt. Vielen Dank ! 🙂

    Antworten
  3. Claudia
    Claudia says:

    Hallo,
    Ich finde das hier ist eines der besten Artikel zum Thema Abnehmen ohne Sport da hier auf mehrere Kriterien eingegangen wird! Ich lese immer nur positive Sachen was Abnehmen ohne Sport angeht aber nie etwas über deren Gefahren und Nachteile. Daher Super Artikel!

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.